silent identity

spinning top              image:Natalie Williams

spinning top              image:Natalie Williams

veil              image:Natalie Williams

veil              image:Natalie Williams

spherical              image:Natalie Williams

spherical              image:Natalie Williams

twist              image:Natalie Williams

twist              image:Natalie Williams

shuttlecock              image:Natalie Williams

shuttlecock              image:Natalie Williams

Kordelporzellan trifft Kopfschmuck

Diese Kollektion vereint zwei verschiedene Disziplinen; sie entstand aus der Zusammenarbeit der Keramikerin Silke Decker und der Modistin Teresa Gaschler.

Die Grundidee der beiden Künstlerinnen war, „Porzellanschalen auf den Kopf zu bringen“. Während der Zusammenarbeit zeigte sich schnell, dass beide ihre bislang genutzten Techniken modifizieren mussten, um eine gemeinsame Formsprache zu finden. Nur so konnte etwas Neues, etwas Selbständiges entstehen.

Y             image:Natalie Williams

Y             image:Natalie Williams

In dem gemeinsamen Projekt steht der Materialmix aus Porzellan und Feder im Vordergrund. Für Silke Decker ist es reizvoll, ihre Porzellanformen in einen neuen Kontext zu bringen und damit eine veränderte Wirkung hervorzurufen. In ihrer Arbeit versuchte sie zunächst, komplexe Körper zu gestalten. In der Folge kam sie zu der klaren und starken Form der Kugel und ihren Segmenten. Teresa Gaschler fasziniert das fremde Material in seinen zarten und zerbrechlichen Eigenschaften. Sie nimmt die Porzellanformen als Grundlage, kombiniert sie zum Teil mit Federn und setzt sie somit gekonnt als Kopfschmuck in Szene. Schwebend, fast schwerelos umspielen hierbei die Porzellankugeln den Kopf. In ihrem dynamischen Spiel werden sie, von Federn eingefangen, zu reizenden „Persönlichkeiten“.


Teresa Gaschler      Modistin     www.gaschlerhutdesign.com
Natalie Williams      Photografie
Denise Röttger      Hair & Make up